09.06.2015

Kanalsanierung schreitet voran

Bild: BGSw150609
Inline-Kanalsanierung
Aus der Bayerisch Gmainer Gemeinderatssitzung vom 08.06.2015
Nachdem der interessanteste Punkt – die Aufhebung des Bahnübergangs Wappachweg und die dazu erforderliche anderweitige Erschließung – in den nichtöffentlichen Teil verschoben wurde (Begründung: Vertragsverhandlungen noch nicht abgeschlossen), waren die restlichen Tagesordnungspunkte - Fortführung der Kanalsanierung, Erhöhung der Fundtierpauschale – rasch erledigt.

Die bereits in den Vorjahren durchgeführte Untersuchung der Kanäle durch Kamerabefahrung erbrachte einigen Sanierungsbedarf. Die nötigen Maßnahmen wurden bzw. werden in drei Abschnitten durchgeführt: Heuer sollen nach der Planung des beauftragten Ingenieurbüros insgesamt rund 450 m Kanal in der Feuerwehrheimstraße, der Weißbachstraße und dem Dötzen- und dem Kapellenweg saniert werden. Es muss nicht aufgegraben werden, denn die Abdichtung der Rohre erfolgt von innen durch das "Einstülpen" von flexiblen mit Epoxydharz beschichteten Glasfaserschläuchen und deren anschließender Aushärtung, so dass ein "Rohr im Rohr" entsteht. Insgesamt fallen heuer Kosten von 150.000 € an, die im Haushalt bereits berücksichtigt sind. Das Ingenieurbüro Dippold & Gerold erhielt den Auftrag, die Ausschreibung der Baumaßnahmen 2015 vorzubereiten sowie für nächstes Jahr den dritten Abschnitt zu planen.

Die Versorgung von Fundtieren ist eine kommunale Aufgabe, in Bad Reichenhall und Umgebung wird diese aber vom Tierheim Bad Reichenhall wahrgenommen, das dafür eine pauschalierte Vergütung erhält. Aufgrund gestiegener Kosten musste diese Pauschale nun auf 70 Cent/Einwohner erhöht werden, was die Räte auch einstimmig absegneten.

Bürgermeister Hawlitschek informierte darüber, dass im sog. Taufkirchenpark wegen ihres schlechten Zustands und dem daraus resultierenden Sicherheitsrisiko 14 Bäume gefällt werden müssen, das habe eine Begutachtung durch Fachleute des Landratsamtes ergeben; wegen evtl. jetzt nistender Vögel werde die Aktion aber erst im Herbst durchgeführt. Außerdem gab er bekannt, dass das Gipfelkreuz am Dreisesselberg umgefallen sei und ersetzt werden müsse, dies werde auf ehrenamtlicher Basis erfolgen.



zurück

Dr. Bärbel Kofler

Dr. Bärbel Kofler
Unsere Bundestagsabgeordnete - Für Sie in Berlin!

SPD-Kreisverband Berchtesgadener Land

SPD-Kreisverband Berchtesgadener Land

Dr. Herbert Kränzlein

Dr. Herbert Kränzlein
Unser Landtagsabgeordneter - Für Sie in München!

Maria Noichl

Maria Noichl
Unsere Europaabgeordnete - Für Sie in Brüssel!