16.06.2015

Planung für die Kuranstalt Becker erneut überarbeitet

Bild: BGSw150615
Das nördliche Gebäude soll jetzt vorweg gebat werden
Aus der Bayerisch Gmainer Gemeinderatssitzung vom 15.6.2015
Ein einziger Punkt stand auf der Tagesordnung der letzten Sitzung, eine neue Planung für einen Teil des Geländes der ehemaligen Kuranstalt Becker. Da die Aufstellung eines Bebauungsplans viel Zeit braucht, will man jetzt den Bau eines der drei geplanten Gebäude aus der Planung herauslösen und ohne Bebauungsplan vorweg realisieren.

Nach mehreren Anläufen war erst in der Aprilsitzung eine Neuplanung für das seit Jahren leer stehende Grundstück vom Gemeinderat einstimmig befürwortet worden. Man wollte diese Planung ohne Aufstellung eines Bebauungsplans durchziehen. Damit war jedoch das Landratsamt nicht einverstanden, die Bebauung des gesamten Grundstücks müsse mit einem Bebauungsplan geregelt werden. Da aber die Erstellung eines Bebauungsplans erhebliche Zeit in Anspruch nimmt, und das verfallende Kurmittelhaus seit Jahren als Schandfleck mitten in der Gemeinde steht, suchte man einen Weg, das Verfahren zu beschleunigen. Man einigte sich mit dem Landratsamt, eines der drei Gebäude vorweg ohne Bebauungsplan zu errichten.

Die neue Planung für das Gebäude auf dem nördlichen Teil des Grundstücks wurde nun vom beauftragten Architekturbüro vorgestellt. Der Baukörper besteht, abweichend von der vorherigen Planung, aus einem lang gestreckten Gebäude mit zwei aneinander anschließenden Baukörpern von 22 und 28 x 11,80 m. Der Bau hat Erdgeschoß, zwei Obergeschoße und ein zurückgesetztes Dachgeschoß, hier sollen 25 Wohnungen unterschiedlicher Größe entstehen. Die Stellplätze werden größtenteils vorläufig oberirdisch erstellt, später aber in die geplante Tiefgarage verlegt.

In der Diskussion wurde die Höhenentwicklung als problematisch angesehen, auch die im Vergleich zur vorherigen Planung nun geringeren Abstandsflächen zu den Nachbargrundstücken wurden kritisiert. Die Architekten betonten aber, dass sich die Höhe am bestehenden Gebäude orientiere und der in der Ortssatzung vorgeschriebene Abstand eingehalten werde. Schließlich wurde der Planung mit großer Mehrheit zugestimmt. Der nächste Schritt ist nun die Baugenehmigung durch das Landratsamt, bevor mit dem Abriss des alten Gebäudes begonnen werden kann.




zurück
Termine
22.09.2017 20.00 Uhr
Wahlkampfendspurt mit Natascha Kohnen

Die SPD Berchtesgadener Land lädt zum Wahlkampfendspurt mit der Vorsitzenden der BayernSPD Natascha Kohnen und der heimischen Bundestagsabgeordneten Dr. Bärbel Kofler ein.
Mehr Infos...

Dr. Bärbel Kofler

Dr. Bärbel Kofler
Unsere Bundestagsabgeordnete - Für Sie in Berlin!

SPD-Kreisverband Berchtesgadener Land

SPD-Kreisverband Berchtesgadener Land

Dr. Herbert Kränzlein

Dr. Herbert Kränzlein
Unser Landtagsabgeordneter - Für Sie in München!

Maria Noichl

Maria Noichl
Unsere Europaabgeordnete - Für Sie in Brüssel!