05.05.2008

Gemeinderat Hans Reisbacher (SPD) spricht sich gegen Erhöhung des Sitzungsgeldes aus - Aus der Gemeinderatssitzung vom 05.05.2008

Nur Formalien standen auf der Tagesordnung der Maisitzung des Bayerisch Gmainer Gemeinderats. So waren die neuen Gemeinderäte zu vereidigen, ein/e 2. und 3. Bürgermeister/in sowie 2 Vertreter der Gemeinde für den Sportplatzbeirat zu wählen.

Zu Beginn der Sitzung leisteten die 6 neuen Gemeinderäte den Amtseid. Dann wurde über die Zahl der weiteren Bürgermeister abgestimmt, es bleibt bei zwei wie bisher. Die nachfolgende Wahl zum 2. Bürgermeister gewann dann erwartungsgemäß Hubert Wieser (CSU) gegen Elisabeth Mandl-Schmölzl (FWG) mit 9 : 5 Stimmen. Bei der Wahl zum 3. Bürgermeister setzte sie sich dann mit 9 : 2 Stimmen bei 3 Enthaltungen gegen Andreas Burkhardt (Grüne) durch. In den Beirat für die Sport- und Freizeitanlage wurden dann Gregor Sterzinger (CSU) und Hubert Wein (FWG) berufen.

Zuvor schon hatten die Räte über die Satzung sowie die Geschäftsordnung des Gemeinderats Beschluss zu fassen. Die Vorlage der Verwaltung enthielt u.a. eine Erhöhung des Sitzungsgelds von 30 auf 35 € pro Sitzung. Gemeinderat Hans Reisbacher (SPD) meinte dazu, wenn überall gespart werden müsse, solle man hier mit gutem Beispiel vorangehen und sprach sich gegen die Erhöhung aus. Folgerichtig stimmte er auch als einziger gegen den Vorschlag der Verwaltung.

Erfreulich bleibt anzumerken, dass nun drei Frauen (Elisabeth Mandl-Schmölzl, Michaela Kaniber und Katharina Reisbacher) dem Gremium angehören; bisher war es nur eine gewesen.




zurück

Dr. Bärbel Kofler

Dr. Bärbel Kofler
Unsere Bundestagsabgeordnete - Für Sie in Berlin!

SPD-Kreisverband Berchtesgadener Land

SPD-Kreisverband Berchtesgadener Land

Dr. Herbert Kränzlein

Dr. Herbert Kränzlein
Unser Landtagsabgeordneter - Für Sie in München!

Maria Noichl

Maria Noichl
Unsere Europaabgeordnete - Für Sie in Brüssel!