28.11.2010

Große Koalition in Sachen Einkaufsmarkt in Bayerisch Gmain

Im Lichte eines zu erwartenden Bürgerbegehrens „gegen den Einkaufsmarkt Schillerallee“ haben sich Marktbefürworter aus CSU und SPD auf der Ebene der jeweiligen Vorsitzenden und Stellvertreter getroffen, um relevante Informationen zu diesem Thema aufzubereiten und zu publizieren. Es ging dabei auch darum, eine „voreilige“ Unterstützung des zu erwartenden Bürgerbegehrens durch nicht- oder falsch informierte Bürger zu verhindern, bevor nicht alle Daten und Fakten der Planung auf dem Tisch liegen. In dem Flugblatt werden die Bürgerinnen und Bürger über Pro-und Contra-Argumente informiert und aufgefordert, sich vor einer Unterschrift umfassend zu informieren, u.a. in einer demnächst zu erwartenden außerordentlichen Bürgerversammlung.

Eine parteiübergreifende Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene sei im übrigen nichts Besonderes, wie der Bayerisch Gmainer SPD-Vorsitzende Franz Sicklinger bemerkte. Anfangs waren auch die Grünen dabei, haben sich dann aber zurückgezogen; im Gemeinderat wollen sie aber weiterhin weiterhin für die Ansiedlung eines Einkaufsmarkts eintreten. FWG und (im Gemeinderat nicht vertretene) FDP haben sich gegen einen Markt ausgesprochen.




zurück

Dr. Bärbel Kofler

Dr. Bärbel Kofler
Unsere Bundestagsabgeordnete - Für Sie in Berlin!

SPD-Kreisverband Berchtesgadener Land

SPD-Kreisverband Berchtesgadener Land

Dr. Herbert Kränzlein

Dr. Herbert Kränzlein
Unser Landtagsabgeordneter - Für Sie in München!

Maria Noichl

Maria Noichl
Unsere Europaabgeordnete - Für Sie in Brüssel!